Webinar

Cropster & Kaffee Panel 1: Die Top Röster Live im Interview (Afrika & Lateinamerika)

Wie erzielt man eine Top-Platzierung beim Kaffee Panel? Wie wählt man den Rohkaffee aus, entwickelt das Röstprofil und welche Röstkurve wählt man um das gewünschte Geschmacksprofil zu erreichen? Wer könnte uns bessere Antworten geben als die Röster der Kaffee Panel-Editionen Lateinamerika- und Afrika?

Wir haben 4 top platzierte Röster eingeladen, ihre Röstkurven mit uns zu teilen und einen exklusiven Einblick in ihre Herangehensweise zu gewähren. 
Mit dabei waren: 

  • Sebastian Kohrs, elbgold, Hamburg (DE)    
  • Philip Weller, Günter Coffee Roasters, Freiburg (DE)    
  • Dario Stoop, Henauer Kaffee, Höri (CH)
  • Carsten Wolters, roestbar, Münster (DE) und 
  • Philipp Schallberger, Kaffeemacher, Basel (CH) & Kaffee Panel Juror

Gemeinsam mit ihnen haben wir ihre verwendeten Röstkurven analysiert, einen exklusiven Einblick in ihre Herangehensweise an einen neuen Kaffee bekommen und erfahren, wie sie das Geschmacksprofil der prämierten Kaffees erzielt haben. 

Das ganze Webinar kannst du dir hier ansehen!
 

 

3:02 Co-Host Philipp Schallberger (Kaffeemacher) spricht über das Konzept des Kaffee Panel Wettbewerb.
6:19 Vorstellung der Röster: Philip Weller (Günter Coffee Roasters), Carsten Wolters (roestbar), Sebastian Kohrs (elbgold), Dario Stoop (Henauer Kaffee).
12:08 Philip Weller stellt einen Kaffee aus Kolumbien, El Paraíso, Natural, vor und diskutiert seine Röstung mit einer Giesen W15A, das besonders aromatische Geschmacksprofil, sowie die standardisierte, temperaturabhängige Erfassung des Farbwechsel und First Crack. 
36:37 Carsten Wolters spricht über die Profilentwicklung für seinen Kaffee aus Guatemala, Vizcaya, Washed, basierend auf Musterröstungen und dokumentierten Referenzprofilen. Er vergleicht außerdem zwei fast identische Röstkurven dieses Kaffees auf seiner Kirsch&Mausser UG-22 und erklärt den Einfluss der minimal veränderten Endtemperatur auf das sehr balancierte Ergebnis in der Tasse.
53:36 Sebastian Kohrs hat einen anaerob fermentierten Kaffee aus Äthiopien, Bombe Anaerobic, für das Kaffee Panel geröstet, erläutert Details der Aufbereitung und warum dieser Kaffee ein neues äthiopisches Geschmacksprofil entwickelt. Sebastian zeigt anhand seiner Anpassungen im Röstprozess mit einer Probat G-45 wie er diesen Kaffee mit sehr hohem Säuregehalt auf Body und Komplexität geröstet hat, sowie den Einfluss der Aufbereitung auf den Geschmack. 
1:15:38 Dario Stoop gibt Einblick in seine sehr kurze Röstung für den von ihm verwendeten Kaffee Asefa Bensa aus Sidamo, Äthiopien, Red Honey. Mit einer speziell für das Cupping abgestimmten Röstkurve auf seiner Giesen W6A erreichte Dario einen Kaffee mit enormer Komplexität. Er spricht außerdem aus seiner Erfahrung über Möglichkeiten der Übertragbarkeit von Röstprofilen auf Maschinen verschiedener Hersteller und Kapazitäten. 
1:36:47 Philipp Schallberger analysiert abschließend alle vier Röstkurven in der Vergleichsansicht und zieht sein Fazit.

Mehr News

New releases

Sofortige Aktualisierung des Röstplans bei Last-Minute-Bestellungen

Erstellen Sie fleißig mit Order to Roast Ihre Röstpläne? Wenn ja, dann werden Sie sich über dieses Update freuen. Sie können jetzt neue Bestellungen zum bestehenden Plan hinzufügen, auch wenn der…

Mehr...
New releases

Endlich da: die First-Crack-Prognose – Rösten & KI at its best!

Das aktuelle Update auf Roasting Intelligence 4 enthält eine auf künstlicher Intelligenz (KI) basierte First-Crack-Prognose, die den Zeitpunkt des Frist Crack errechnet, damit Sie Ihre Röstung…

Mehr...
Blog posts

Die beste Rate of Rise (RoR) – was ist das?

Wir von Cropster erhalten laufend Fragen zur Rate of Rise. Als kaffeeliebende Techies kennen wir uns damit aus. Dabei wissen wir aber, dass unser technisches Know-how Röstern nur bedingt hilft. Denn…

Mehr...

Melden Sie sich für unseren Newsletter an

und erfahren Sie mehr über unsere Lösungen für

Here should be a form, apparently your browser blocks our forms.

Do you use an adblocker? If so, please try turning it off and reload this page.